EUROFLOC 3K

Vollautomatische Dreikammer-Anlage für pulverförmiges und/oder flüssiges Polyelektrolyt


Die 3K-Anlagen bestehen aus drei miteinander verbundenen Kammern. Die Polymerlösung wird in der ersten Kammer angesetzt und gelangt durch das Verdrängungsprinzip in die zweite Kammer. In dieser Zeit reift die Lösung heran. Die fertige Gebrauchslösung wird schließlich in die dritte Kammer, die sogenannte Dosierkammer, verdrängt und kann von dort kontinuierlich abdosiert werden.

Die Vorteile:
  • geeignet bei geringen Raumhöhen, auch bei großen Anlagen
  • benutzerfreundlich durch geringe Bauhöhe
  • bewährtes Konzept

Die Details:
  • 3 miteinander verbundene PPH-Behälter (Ansetzbehälter, Reifebehälter, Dosierbehälter) mit Edelstahl-Elektrorührwerk und Niveaukontakten
  • Trockengutdosierer aus Edelstahl mit Dosierschnecke
  • Wasserapparatur: Verrohrung aus PVC, Wasserstrecke mit Absperrventil, Druckminderer, Magnetventil und Kontaktwasserzähler in Herstellerstandard
  • Düsenmischer mit Lösewasseranschluss und zusätzlichem Anschluss für Flüssigpolymer-Dosierung
  • Schaltschrank mit SPS und Bediendisplay für Einstellungen und Bedienung
  • Anlagenleistungen bis max. 16.000 l/h
  • Lösungskonzentration frei einstellbar von 0,05 bis 1 % bei einer maximalen Viskosität von 2.500 cP
  • Reifezeit abhängig von der Durchsatzleistung
  • Betriebswasser: technisch rein, min. 3 bar

Fließschema:
Maßblätter: